Verein

Anlage des TCS

Unsere vereinseigene Tennisanlage befindet sich in Bad Nauheim / Schwalheim. Sie verfügt über ausreichend kostenfreie Parkplätze und 5 gepflegte Plätze, die von April bis Ende Oktober bespielt werden. Die Plätze können von unseren Mitgliedern über das Booking-System online gebucht werden.

Unser Clubhaus

Das Clubhaus mit Terrasse bietet einen traumhaften Blick auf die Schwalheimer Kirche und das Schwalheimer Rad und lädt auf das ein oder andere gesellige Getränk nach dem Tennisspielen ein. Unser Clubhaus wurde vollständig in Eigenleistung unserer Mitglieder erbaut und wird regelmäßig renoviert. Die letzte große Renovierung haben wir 2020 und 2021 vorgenommen.

Vorstand

Werner Brock

  +49 (0)172-8229627 

Werner ist unser 1. Vorsitzender.

Barbara Peters


Barbara ist unsere 2. Vorsitzende.

Andreas Gerhard

Andreas ist als Sportwart verantwortlich für den Trainings- und Mannschaftsbetrieb sowie Ansprechpartner bei allen Fragen rund um den schönen Tennissport.

Claudia Garz 

Claudia ist unsere Schriftführerin. Neben dem vereinsbezogenen Schriftverkehr verfasst sie auf unseren Sitzungen die Protokolle und verwaltet unsere Mitgliederdatei.

Reinhold Peters 

Reinhold ist unser Mann der Zahlen. Als unser Kassenwart kümmert er sich um alles Finanzielle rund um den Verein.

Annette Egert

Annette ist unsere Jungendwartin und zuständig für die Bereiche Kinder- und Jugendtraining sowie Schulkooperationen.

Achim Weinert 

Achim ist Beisitzer. Als unser Technikwart bündelt er alle technischen Kompetenzen in seiner Person und koordiniert die Arbeitseinsätze zu Saisonstart und -ende.

Steffi Gerhard 

Steffi ist ebenfalls Beisitzerin im Vorstand. In unserem Verein hat sie den Hut auf für die Themen Kommunikation und Marketing. 

Chronik des Tennisclub Schwalheim 1981 e.V. 

Der TC Schwalheim (TCS) wurde von 73 Tennis-Interessierten am 23. Februar 1981 gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurde Manfred Holz zum 1. Vorsitzenden gewählt.


In den ersten 7 Jahren (!) wurde kein Tennis gespielt. Am 10. Juli 1988 war es dann endlich mit der Enthaltsamkeit vorbei. Der TCS feierte die Eröffnung der Tennisplätze 1, 2 und 3. Darüber freuten sich inzwischen 135 Mitglieder. Mit der Grundsteinlegung des Clubhauses am 10. Juli 1989 wurden gleichzeitig die Plätze 4 und 5 für den Spielbetrieb eröffnet und die 1. Club-Meisterschaft ausgetragen. Ingrid Kirves gewann gegen Julia Heil die Konkurrenz bei den Damen, Horst Malek besiegte im Finale Markus Schlosser bei den Herren. Claudia Eckhardt und Karsten Exeler waren die 1. Sieger bei der Jugend. Die Siegerehrung fand am 28. Oktober 1989 zeitgleich mit dem Richtfest des Clubhauses statt. In diesen Jahren wurde viel gespielt, gefeiert und noch mehr gearbeitet. Die TCS-Mitglieder leisteten allein in den beiden Jahren 1989 und 1990 mehr als 7.000 Arbeitsstunden zur Errichtung des Clubhauses und der Außenanlage. Die feierliche Einweihung des Clubhauses konnte so schon am 16. Juni 1990 stattfinden.


Die TCS-Mitgliederzahlen entwickelten sich in den 90er Jahren sehr positiv: 1997 wurden 283 Mitglieder registriert.  Die sportlichen Aktivitäten wurden ausgedehnt: 1995 meldete der TCS erstmals ein Damen- und ein Herren-Team zu den Medenspielen in der Kreisliga an. In den Folgejahren war auch die Jugend mit bis zu 4 Teams permanent am Start. 

Sportliches Aushängeschild des TCS waren die Herren 55 / 60 in den Jahren 2011 – 2015 in der Bezirksoberliga Wiesbaden. Karl Heil, Klaus Niemeyer, Heinz Michel, Werner Brock und Dierk Knaack stellten den Stamm dieses TCS Erfolgsteams. Innerhalb des Clubs hat das jährliche Schleifchen-Turnier mittlerweile nicht nur viel Tradition, sondern bereits Kult-Status. Hier beteiligen sich stets alle TCS-Altersklassen in permanent wechselnden Doppeln.


Nachdem die Karrieren von Boris Becker und Steffi Graf endeten, ging auch der Tennisboom in Schwalheim zurück. Innerhalb von wenigen Jahren reduzierte sich die Mitgliederzahl auf ca. 140 Tennisfreunde. Seit 2016 kooperiert der TCS mit der Wettertalschule in Schwalheim. Für die Schulkinder der 1. Klasse wird innerhalb des Sportunterrichts Tennis angeboten. Der TCS stellt hierfür die Plätze und ein Trainerteam zur Verfügung.

 

Manfred Holz war 1. Vorsitzender bis 1995, damit 14 Jahre lang. Ihm folgten Klaus Niemeyer und Manfred Wöll für jeweils 4 Jahre, Beate Wenk 8 Jahre und seit 2012 Werner Brock. Klaus Niemeyer begleitete von 2004 - 2014 noch das Amt des 2. Vorsitzenden. Rekordhalter eines Vorstandsamtes ist Dierk Knaack, der von 2003 bis 2018 als Kassenwart fungierte. Nicht zu vergessen sind alle anderen ungenannten ehrenamtlichen und freiwilligen Unterstützer des TCS die den Verein erst ausmachen.


Ehrenmitglieder des Vereins sind Manfred Holz, Klaus Niemeyer, Marita Niemeyer und Dirk Knaack.

Der TC Schwalheim (TCS) wurde von 73 Tennis-Interessierten am 23. Februar 1981 gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurde Manfred Holz zum 1. Vorsitzenden gewählt.


In den ersten 7 Jahren (!) wurde kein Tennis gespielt. Am 10. Juli 1988 war es dann endlich mit der Enthaltsamkeit vorbei. Der TCS feierte die Eröffnung der Tennisplätze 1, 2 und 3. Darüber freuten sich inzwischen 135 Mitglieder. Mit der Grundsteinlegung des Clubhauses am 10. Juli 1989 wurden gleichzeitig die Plätze 4 und 5 für den Spielbetrieb eröffnet und die 1. Club-Meisterschaft ausgetragen. Ingrid Kirves gewann gegen Julia Heil die Konkurrenz bei den Damen, Horst Malek besiegte im Finale Markus Schlosser bei den Herren. Claudia Eckhardt und Karsten Exeler waren die 1. Sieger bei der Jugend. Die Siegerehrung fand am 28. Oktober 1989 zeitgleich mit dem Richtfest des Clubhauses statt. In diesen Jahren wurde viel gespielt, gefeiert und noch mehr gearbeitet. Die TCS-Mitglieder leisteten allein in den beiden Jahren 1989 und 1990 mehr als 7.000 Arbeitsstunden zur Errichtung des Clubhauses und der Außenanlage. Die feierliche Einweihung des Clubhauses konnte so schon am 16. Juni 1990 stattfinden. 


Die TCS-Mitgliederzahlen entwickelten sich in den 90er Jahren sehr positiv: 1997 wurden 283 Mitglieder registriert.  Die sportlichen Aktivitäten wurden ausgedehnt: 1995 meldete der TCS erstmals ein Damen- und ein Herren-Team zu den Medenspielen in der Kreisliga an. In den Folgejahren war auch die Jugend mit bis zu 4 Teams permanent am Start. Sportliches Aushängeschild des TCS waren die Herren 55 / 60 in den Jahren 2011 – 2015 in der Bezirksoberliga Wiesbaden. Karl Heil, Klaus Niemeyer, Heinz Michel, Werner Brock und Dierk Knaack stellten den Stamm dieses TCS Erfolgsteams. Innerhalb des Clubs hat das jährliche Schleifchen-Turnier mittlerweile nicht nur viel Tradition, sondern bereits Kult-Status. Hier beteiligen sich stets alle TCS-Altersklassen in permanent wechselnden Doppeln.


Nachdem die Karrieren von Boris Becker und Steffi Graf endeten, ging auch der Tennisboom in Schwalheim zurück. Innerhalb von wenigen Jahren reduzierte sich die Mitgliederzahl auf ca. 140 Tennisfreunde. Seit 2016 kooperiert der TCS mit der Wettertalschule in Schwalheim. Für die Schulkinder der 1. Klasse wird innerhalb des Sportunterrichts Tennis angeboten. Der TCS stellt hierfür die Plätze und ein Trainerteam zur Verfügung.


Manfred Holz war 1. Vorsitzender bis 1995, damit 14 Jahre lang. Ihm folgten Klaus Niemeyer und Manfred Wöll für jeweils 4 Jahre, Beate Wenk 8 Jahre und seit 2012 Werner Brock. Klaus Niemeyer begleitete von 2004 - 2014 noch das Amt des 2. Vorsitzenden. Rekordhalter eines Vorstandsamtes ist Dierk Knaack, der von 2002 bis 2018 als Kassenwart fungierte. Nicht zu vergessen sind alle anderen ungenannten ehrenamtlichen und freiwilligen Unterstützer des TCS die den Verein erst ausmachen.


Ehrenmitglieder des Vereins sind Manfred Holz, Klaus Niemeyer, Marita Niemeyer und Dirk Knaack.

Clubhaus mieten

Clubhaus-Vermietung (Ausnahmslos nur an TCS-Mitglieder!)


Der Vorstand hat entschieden, dass das Clubhaus nicht mehr an Vereinsfremde vermietet wird. Vermietungen an Vereinsmitglieder bedürfen einer Genehmigung durch den Vorstand.